Dass Honig gegen Husten und Halsweh hilft, ist lange bekannt.

Eine neue Studie der Universität Oxford zeigt nun: Er wirkt besser als alle anderen Behandlungen – inklusive Antibiotika.

  1. August 2020, 11.56 Uhr
  2. Letztere werden nicht selten bei Infektionen des oberen Atemtrakts verschrieben, und zwar, obwohl viele davon von Viren verursacht werden. Die Studie, die ein Team um Hibatullah Abuelgasim von der Universität Oxford soeben in der Fachzeitschrift „BMJ Evidence-Based Medicine“ veröffentlicht hat, könnte somit auch dazu beitragen, sinnlose Antibiotika-Verschreibungen zu verringern.

In ihrem Übersichtsartikel fassten die Forscherinnen und Forscher die Ergebnisse von 14 Studien mit knapp 1.800 Teilnehmerinnen und Teilnehmern zusammen, die die Wirkung von Honig, Placebos und Standardmedikamenten – oft Antibiotika – bei Husten und Erkältungen untersucht hatten. Ergebnis: Der Honig wirkte besser als die Standardbehandlung, speziell bei der Stärke und Frequenz des Hustens. Zwei der Studien kamen zu dem Schluss, dass Honig auch die Dauer um ein bis zwei Tage verkürzt.

Honig lässt Wunden schneller heilen

Schon unsere Eltern wussten: Honig hilft gegen Husten und Halsweh. Dass sich Honig tatsächlich als Arzneimittel eignet, wurde aber erst in den letzten Jahren wissenschaftlich bewiesen. Mittlerweile findet er sich als Mittel zur Versorgung von chronischen Wunden im Medikamentenschrank vieler Krankenhäuser.

Kategorie: Medizin Erstellt am 22.06.2015.

Durch den hohen Zuckergehalt und andere Inhaltsstoffe wirkt Honig antibakteriell und übertrifft in seiner Effizienz sogar manche Antibiotika – gänzlich ersetzen kann er die künstlichen Bakterienvernichter aber nicht.

Kombination aus wirksamen Substanzen

Ö1 Sendungshinweise:

Über Honig als Arzneimittel in Krankenhäusern berichtete auch „Wissen Aktuell“ am 22. Juni 2015 um 13.55 Uhr. Über die Vielfalt der Wildbienen berichtet zwischen 22. und 26. Juni täglich „Vom Leben der Natur“ um 8.55 Uhr.

Schwerpunkt „Mutter Erde“:

Der ORF widmet heuer seinen „Mutter Erde“-Schwerpunkt den Bienen, in der Schwerpunktwoche von 20. bis 26. Juni wird in allen Medien berichtet. Geplant sind auch Aktionen mit direkter Publikumsbeteiligung.

Studien:

Links:

„In der Wundpflege gibt es den sogenannten ‚medizinischen Honig‘. Man konnte bei chronischen Wunden und oberflächlichen Verbrennungen zeigen, dass er nicht nur einen anti-bakteriellen Effekt hat, sondern auch zur Verbesserung der Wundheilung und Verkleinerung der Wunde führt“, erklärt die Leiterin der Krankenhaushygiene an der Medizinischen Universität Wien, Elisabeth Presterl, im Gespräch mit science.ORF.at. An der Medizin-Uni Wien wird er deshalb bei genau solchen schlecht heilenden Wunden verwendet, die etwa durch Gefäßstörungen verursacht werden.

Den Zusatz „medizinisch“ bekommt dieser in der Klinik verwendete Honig, weil er ein hinsichtlich Feuchtigkeit und Zuckergehalt genau genormtes Produkt ist und frei von Verunreinigungen sein muss. Er wird also noch genauer kontrolliert als das Naturprodukt.

Die positive Wirkung von Honig auf Wunden hat mehrere Gründe, sagt die Medizinerin. Da ist einmal der hohe Zuckergehalt: „Zucker ist ein Konservierungsmittel und kann Bakterien abtöten. Darüber hinaus gibt es aber noch andere Inhaltsstoffe wie Polyphenole, Aminosäuren und Substanzen, die etwa Immunzellen stimulieren – das alles könnte in Kombination die Wirksamkeit von Honig ausmachen.“

Honig als neues Antibiotikum?

Ist Honig also das neue Antibiotikum in der Wundpflege? Generell könne man Antibiotika sicherlich nicht durch Honig ersetzen, hält Elisabeth Presterl von der Medizin-Uni Wien fest. Gerade bei schweren Wundinfektionen sei es nicht sinnvoll, sie nur lokal zu behandeln, da brauche es eine ergänzende Einnahme von Antibiotika.

Bei den leichteren Fällen sei es aber sinnvoll, eine Wunde zuerst einmal oberflächlich mit dem salbenähnlichen medizinischen Honig zu behandeln: „Wir verabreichen noch immer viel zu oft und zu rasch Antibiotika. Honig ist eine Möglichkeit, um den Antibiotikaverbrauch auf das unbedingt nötige Maß zu reduzieren.“

Wirksam gegen resistente Keime

Und auch im Kampf gegen gefährliche Krankenhauskeime könnte Honig eine Rolle spielen, erklärt Elisabeth Presterl: „Es gab Versuche im Reagenzglas, laut denen Honig auf multiresistente Keime wirken kann.“ Honig konnte demnach im Labor Bakterien abtöten, bei denen Antibiotika versagt hatten.

Nicht zuletzt deshalb kommt er in der Hygienerichtlinie der Medizin-Uni Wien zum Thema MRSA vor – also jenen multiresistenten, potenziell tödlichen Bakterien, die zuletzt in deutschen Krankenhäusern grassierten.

Angina & Co

Dass eingenommener Honig auch gut für die Gesundheit ist, dafür gibt es laut der Medizinerin keine harte Evidenz. Zwar zeigten Studien, dass er nach Mandeloperationen bzw. bei Halsweh die Schmerzen reduziere, ein Placebo hatte allerdings – ebenso wie ein richtiges Schmerzmittel – die gleiche Wirkung. Und auch bei Angina fehlen Belege, dass geschluckter Honig antibakteriell wirkt.

Hier solle man nach dem Motto „Was gut tut, ist hilfreich“ vorgehen, meint Elisabeth Presterl – und gesteht abschließend, dass auch sie bei Halsweh zu einem Glas warmer Milch mit Honig greift.

Elke Ziegler, science.ORF.at

Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für Dass Honig gegen Husten und Halsweh hilft, ist lange bekannt.

Wer kennt diese Beuten?

Am (Sonntag, den 07.06.2020) wurden im Nettersheim /Kaller-Gebiet die im Foto zu sehenden Beuten gefunden. Die Beuten waren mit Spannbänder und Panzertap versehen, teilweise umgestoßen und noch besetzt. Wer weiß, wem diese Beuten gehören oder evtl. gestohlen wurden?

Bitte Info. an den Vorsitzenden des Imkervereins Kall:

Dietmar Evertz,Tel. 02484 17 96 , Dietmar.evertz(at)t-online.de

Beuten im Nettersheim-Kaller Gebiet gesehen.
Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für Wer kennt diese Beuten?

.. kein Stammtisch, ein Glück, dass wir gerade in dieser Zeit unsere Bienen haben! Bleibt weiterhin vorsichtig, haltet Abstand, Corona ist nicht weg! Bleibt gesund !

Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für .. kein Stammtisch, ein Glück, dass wir gerade in dieser Zeit unsere Bienen haben! Bleibt weiterhin vorsichtig, haltet Abstand, Corona ist nicht weg! Bleibt gesund !

Ostergruß 2020

Liebe Imkerkollegen,

image.png
 
Mit einem Bild der Höfener Narzissenwiesen, aufgenommen Ostern 2019, wünschen wir euch in dieser merkwürdigen Zeit ein schönes Osterfest.
Bleibt gesund!
Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für Ostergruß 2020

Wichtige Info !!! Fink, Birgit BFink@kall.de über srs.smtpin.rzone.de 17.03.2020, 12:53 (vor 2 Tagen) an info@imkerverein-kall.de Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Kall nimmt die steigenden Fallzahlen an Corona-Infektionen und die damit verbundene Verunsicherung in der Bevölkerung zum Anlass, Sie auf die Leitlinien zum Kampf gegen die Corona-Epidemie hinzuweisen. Gemäß diesen rechtsverbindlichen Regelungen der Bundesregierung und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer sind ab sofort eine Vielzahl an Einrichtungen, Begegnungsstätten und Vereinsangeboten zu schließen. Hierunter fallen unter anderem Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Theater, Messen, Ausstellungen, Freizeit- und Tierparks, Angebote von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios und Spielplätze. Auch sind grundsätzlich alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt. Diese Leitlinien dürften somit den Betrieb aller gängigen Vereine betreffen und einschränken. Als Vertreter/in eines in der Gemeinde Kall ansässigen Vereins, einer kirchlichen oder religiösen Einrichtung oder als Organisator/in für Veranstaltungen in einer Bürgerhalle/eines Gemeinschaftshauses, bitten wir Sie in eigener Verantwortung zu prüfen, ob der Vereins-, Religions- oder Hallenbetrieb zunächst bis zum 19. April 2020 einzustellen ist. Weitere Informationen und eine Vielzahl an Erlassen und Weisungen haben wir auf der Internetseite der Gemeinde Kall unter dem Punkt „Informationen zum Corona-Virus“ verlinkt. Aufgrund der steigenden Gefahr von Infektionen empfiehlt die Gemeinde Kall im Zweifelsfall vorerst auf den Vereinsbetrieb zu verzichten. Diese Informationen beziehen sich auf den Sachstand vom 17.03.2020, 10:00 Uhr. Aufgrund der Dynamik der Virusausbreitung kann es täglich zu neuen Erkenntnissen und Empfehlungen kommen. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Birgit Fink Team 2.3 Bürgerservice Gemeindeverwaltung Kall Bahnhofstraße 9, 53925 Kall T: 02441/ 888-55 F: 02441/ 888-70 E: bfink@kall.de W: www.kall.de

Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für Wichtige Info !!! Fink, Birgit BFink@kall.de über srs.smtpin.rzone.de 17.03.2020, 12:53 (vor 2 Tagen) an info@imkerverein-kall.de Sehr geehrte Damen und Herren, die Gemeinde Kall nimmt die steigenden Fallzahlen an Corona-Infektionen und die damit verbundene Verunsicherung in der Bevölkerung zum Anlass, Sie auf die Leitlinien zum Kampf gegen die Corona-Epidemie hinzuweisen. Gemäß diesen rechtsverbindlichen Regelungen der Bundesregierung und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer sind ab sofort eine Vielzahl an Einrichtungen, Begegnungsstätten und Vereinsangeboten zu schließen. Hierunter fallen unter anderem Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Theater, Messen, Ausstellungen, Freizeit- und Tierparks, Angebote von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spezialmärkte, Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen, der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios und Spielplätze. Auch sind grundsätzlich alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt. Diese Leitlinien dürften somit den Betrieb aller gängigen Vereine betreffen und einschränken. Als Vertreter/in eines in der Gemeinde Kall ansässigen Vereins, einer kirchlichen oder religiösen Einrichtung oder als Organisator/in für Veranstaltungen in einer Bürgerhalle/eines Gemeinschaftshauses, bitten wir Sie in eigener Verantwortung zu prüfen, ob der Vereins-, Religions- oder Hallenbetrieb zunächst bis zum 19. April 2020 einzustellen ist. Weitere Informationen und eine Vielzahl an Erlassen und Weisungen haben wir auf der Internetseite der Gemeinde Kall unter dem Punkt „Informationen zum Corona-Virus“ verlinkt. Aufgrund der steigenden Gefahr von Infektionen empfiehlt die Gemeinde Kall im Zweifelsfall vorerst auf den Vereinsbetrieb zu verzichten. Diese Informationen beziehen sich auf den Sachstand vom 17.03.2020, 10:00 Uhr. Aufgrund der Dynamik der Virusausbreitung kann es täglich zu neuen Erkenntnissen und Empfehlungen kommen. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Birgit Fink Team 2.3 Bürgerservice Gemeindeverwaltung Kall Bahnhofstraße 9, 53925 Kall T: 02441/ 888-55 F: 02441/ 888-70 E: bfink@kall.de W: www.kall.de

Die für den 18. April 2020 geplante JHV findet nicht statt! Der Imkerstammtisch am 3.April fällt aus. Neue Termine werden hier rechtzeitig bekannt gegeben. Bleibt alle gesund !

 

 

Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für Die für den 18. April 2020 geplante JHV findet nicht statt! Der Imkerstammtisch am 3.April fällt aus. Neue Termine werden hier rechtzeitig bekannt gegeben. Bleibt alle gesund !

Gesundheitszeugnis-Wanderung mit Bienen siehe hierzu aktuellen Infobrief 3/2020 https://www.bienenkunde.rlp.de/

Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für Gesundheitszeugnis-Wanderung mit Bienen siehe hierzu aktuellen Infobrief 3/2020 https://www.bienenkunde.rlp.de/

Willkommen

Herzlich Willkommen beim Imkerverein Kall und Umgegend e.V.
Seit über 100 Jahren ist unser Verein ein Zusammenschluss von Imkern und Naturschützern, in der Eifel aktiv.

Um auch die junge Generation (die vermehrt als Nachwuchsimker nachrückt) anzusprechen, ist unsere Internetseite nun wieder online.

Auf der Seite finden Sie die wesentlichen Informationen über unsern Verein.
An unserm monatlichen Imkerstammtisch (siehe „Unser Verein) können interessierte Menschen mehr über den Verein und unser Hobby die Imkerei erfahren.

Veröffentlicht unter Imkerverein Kall | Kommentare deaktiviert für Willkommen